Jule 1., Markus 2. !

 

 

Großen Sport boten etliche NRWler am vergangenen Wochenende beim 1. Deutschen Sportklettercup in Kempten.
Erwartungsgemäß setzte sich Juliane Wurm (Wuppertal) nach 3 makellosen Top-Begehungen an die Spitze des Damenfeldes vor ihrer Freundin Luisa Neumärker (SBB) und der für Frankfurt startenden Lisa Weisensee. Für die Lokalmatadorin Ines Dull blieb nur der undankbare 4. Platz. Die erstmals für NRW startende Monika Dransfeld (Duisburg) belegte nach einem 8. Platz in der Zwischenwertung am Ende Rang 13.
Deutlich spannender, wenn auch mit unerwartetem Ausgang ging es bei den Herren zu. Hier erstürmte Markus Jung (Siegerland) überraschend für viele den 2. Platz hinter dem Landshuter Stefan Danker und vor Oldie Andi Bindhammer. Dem haushohen Favorit Shorty Thomas Tauporn wurde ein Moment der Unachtsamkeit zum Verhängnis, so dass er sich urplötzlich nur auf Rang 6 wieder fand. Vollauf zufrieden war Jonas Baumann (Wuppertal) mit seinem Finaleinzug und dem abschließenden 8. Platz, fehlt ihm als Spitzen-Boulderer doch ein wenig die Ausdauer für so lange und steile Touren wie am Kemptener Outdoor-Kletterturm. Abgeschlagen landeten Moritz Krämer (Siegerland) als 26. und Matthias Götting-Boller (Siegerland) als 28. auf den Rängen.
Der Sonntag galt der Jugend. Leider zeigte sich das Wetter an diesem Tag sehr ungnädig. Regen trieb nicht nur einmal die Aktiven und viele Zuschauer unter das weit auskargende Dach der Kletteranlage. Dennoch kam es beim 2. Deutschen Jugend- und Juniorencup 2009 zu spannenden Duellen und Ergebnissen.
Zwar konnte NRW an diesem Tag keine Treppchenplätze einheimsen, dennoch gab es viele erstklassige Ergebnisse. Allen voran belegte Lars Proske (Bielefeld) bei den Junioren den 4. Gesamtplatz vor Matthias-Götting-Boller (Siegerland) als 5. und Moritz Krämer (Siegerland) als 7.
Ein dicker Glückwunsch geht auch nach Köln zu Ana Tiripa (Rheinland-Köln) die sich bei den B-Mädels unter 32 Konkurrentinnen auf den 5. Platz vorkämpfen konnte.
Die Plätze der weiteren NRWlerinnen bei der B-Jugend: Miriam Vergien (Krefeld) 20.
Daria Portich (Münster) 24.
Mara Rupprecht (Krefeld) 27.
Charlotte von Chamier (Münster) 28.
Bei den A-Mädels zog Katharina von Chamier (Münster) ins Finale und belegte am Ende den 7. Platz, Annabell Kreuzer (Bochum) folgte ihr auf Platz 10, Viola Jürgens (Münster) musste nach der 1. Quali verletzt aufgeben und landete deshalb abgeschlagen auf dem 16. Platz.
Nach seinem 8. Platz in Bochum, konnte sich Jonas Winter (Barmen) in Kempten noch einmal steigern und belegte einen hervorragenden 7. Platz. Jan Nauber (Beckum) hatte wie schon in Bochum Pech, übersah eine Exe in der 1. Quali und konnte trotz des hervorragenden 6. Platzes in der 2. Quali in der Gesamtwertung nicht über den 12. Platz hinauskommen.
Die Plätze der weiteren NRWler bei der B-Jugend: Dominik Klein (Siegerland) 13.
Simon Ritter (Barmen) 18.
Lukas Baumann (Wuppertal) 19.
Joshua Leyendecker (Wuppertal) 20.
Alexander Wurm (Wuppertal) 24.
    Fazit:
  • wenige Top-Ergebnisse, etliche gute Platzierungen, aber auch - einige verbesserungswürdige Platzierungen für NRW
  • ein Organisationsteam vor Ort, das trotz der widrigen Umstände hervorragend arbeitete
  • ein Quali-Modus, der wenig Spannung aufkommen lässt und deshalb überdenkenswert ist
  • ein erfrischendes Moderatorenteam
  • ein Blick nach Leipzig zum letzten Cup der Saison im Herbst mit der Hoffnung auf spannenden Sport und kämpferische Fights wenn es um die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften geht
Die vollständigen Ergebnisse gibt es www.digitalrock.de

Burgi Beste / DAV LV NRW
Fotos © Klaus Hogrebe
letztes Upload: 22.06.2009


Startseite