Zweiter Termin des Deutschen Speedcups 2012

Highspeed-Klettern auf dem Münchner Sportfestival – Livestream auf alpenverein.de!

MÜNCHEN. – Am kommenden Sonntag, 1. Juli, treffen sich die schnellsten Kletterer der Welt auf dem Königsplatz in München. Im Rahmen des Münchner Sportfestivals finden dort der "BayWa Speedcup" und das "European Promo Event Speed" statt. Am Start sein werden zum Beispiel der im aktuellen Speed-Weltcup zweitplatzierte Libor Hroza aus Tschechien und der Speed-Vizeweltmeister Stanislav Kokorin aus Russland. Außerdem werden der amtierende Europameister Sergey Abdrakhmanov (RUS) und der schnelle tschechische Nachwuchskletterer Jan Kriz erwartet. Bei den Damen stehen ebenfalls absolute Weltklassekletterer auf der Meldeliste: Edyta Ropek (POL), Europameisterin und Gesamt-Weltcupsiegerin, die Juniorenweltmeisterin Alina Gaydamakina (RUS); die mehrfache Weltcupsiegerin Yulya Levochkina (RUS) oder der französische Nachwuchsstar Margot Heitz lassen Weltklassezeiten in München erwarten. Aus den deutschen Reihen treten unter anderen die schnellen Brüder Joshua und Simon Bosler vom DAV Schwaben an. Insgesamt haben sich 42 Athleten aus 8 Nationen für den Wettkampf angemeldet – damit wird der BayWa Speedcup zum bestbesetzten Speedwettkampf auf deutschem Boden nach der WM 2005!

Beim gleichen Wettbewerb im vergangenen Jahr verbesserten Fabian Bosler und Isabell Haag den deutschen Rekord an dieser Wand auf 7,91 und 12,01 Sekunden. Beide werden in diesem Jahr leider nicht an den Start gehen – deutsche Rekordzeiten sind aber dennoch möglich. Die Kletterer des DAV werden es zwar im Weltklassefeld nicht ganz so leicht haben – aber dafür dürfen sie sich der besonderen Unterstützung des Publikums gewiss sein. Und dass auch vermeintliche Außenseiter gegen die Topleute gewinnen können, zeigte der Wettkampf im vergangenen Jahr: Da nutzte Maximilian Porscha vom DAV Schwaben im Halbfinale einen Ausrutscher von Libor Hroza und warf den hoch favorisierten Tschechen aus dem Rennen.

Den ersten Termin des Speedcups Anfang Mai diesen Jahres in Balingen hatten Simon Bosler und Anja Schreiber vom DAV Schwaben für sich entschieden. Entsprechend gehen auch diese beiden als Favoriten für die deutsche Speedcup-Wertung, die aus dem Gesamtergebnis in München herausgerechnet wird, in den Wettbewerb. Die Deutsche Speedmeisterschaft wird dann am 14.7. auf der outdoor-Messe in Friedrichshafen an der 10m-Wand vergeben – hier hat dann der/die Kletterer/in die Nase vorn, der/die im Speedcup am meisten Punkte gesammelt hat. Etliche der ausländischen Starter von München werden auch auf der outdoor wieder an den Start gehen.

Details zum Münchner Speedcup gibt es unter www.alpenverein.de/wettkampf. An dieser Stelle wird auch der komplette Wettkampf ab 15 Uhr im Livestream übertragen. Die spektakuläre Location auf dem Königsplatz, mehrere zehntausend Besucher, die zum Sportfestival erwartet werden, sowie das hochkarätige Starterfeld lassen einen spannenden Wettkampf erwarten – ideal zum Aufwärmen für das Finale der Fußball – EM also… Und wer am Sonntag Zeit hat, live dabei zu sein, sollte sich das Spektakel nicht entgehen lassen: Auch das Sportfestival bietet mit etlichen Mitmach-Aktionen, dem Gibbon Slackline-Worldcup und vielen weiteren Highlights viele gute Gründe, auf den Königsplatz zu kommen!

Text & Foto: Christoph Gabrysch/Deutscher Alpenverein

Startseite