Großartiger Saisonstart mit verdienten Siegern!

In der Boulderwelt Frankfurt fand am vergangenen Wochenende der 1. Deutsche Jugendcup statt - los ging es in diesem Jahr mit der Disziplin Bouldern. Ein Teilnehmerrekord von insgesamt 183 Startern zeigt einmal mehr, dass die deutsche Jugend heiß auf das Wettkampfklettern ist. Auch die motivierten Helferteams der Boulderwelt Frankfurt und der Sektion Frankfurt am Main machten es gemeinsam möglich, dass diese riesige Starterzahl perfekt durch den Wettkampf geschleust werden konnte und es den ganzen Tag zu keinerlei Komplikationen oder Verzögerungen kam. Die Boulderwelt Frankfurt bot dabei durch ihre mehr als 40m breite Wettkampfwand perfekte Voraussetzungen für die Durchführung eines solchen Wettkampfs.

Die Siege in den Wertungsklassen der Jugend A und B teilten die Landesverbände Nord und Bayern gleichermaßen unter sich auf: In der Jugend B waren Romy Fuchs (München-Oberland) und Max Prinz (AlpinClub Hannover) nicht zu schlagen. Bei der Jugend A konnte nur Helene Wolf (Hamburg und Niederelbe) alle 4 Finalboulder Top Klettern. Bei den Jungs der Jugend A kam es sogar zu einem Superfinale: Nach Qualifikation und Finale waren Luis Gerhardt (Karlsruhe) und Alexander Averdunk (München-Oberland) mit jeweils 5 Flash in der Qualifikation und 4 Tops in 5 Versuchen im Finale nicht zu trennen und somit gleichplatziert. Hier musste dann ein "Superfinalboulder" über den Sieg entscheiden, welcher alleine nur von Alex Averdunk niedergerungen werden konnte.

Insgesamt war es ein großartiger und runder Saisonstart in der Stadt am Main, bei dem der deutsche Kletternachwuchs absolute Höchstleistungen zeigte. Einige der jungen Athleten wird man in Kürze auch im internationalen Rahmen sehen, man kann gespannt sein, wie sie sich dort schlagen.

Weiter geht die nationale Wettkampfsaison am 7./8. Juni in Auerbach, dort findet dann der Deutsche Bouldercup sowie der 2. Deutsche Jugendcup Bouldern statt.

Die Platzierungen im Überblick:
Weibliche Jugend B:
1. Romy Fuchs (München-Oberland)
2. Emilie Gerhardt (Karlsruhe)
3. Lucia Dörffel (Chemnitz)
Männliche Jugend B:
1. Max Prinz (AlpinClub Hannover)
2. Toni Wendl (Berchtesgaden)
3. Yannik Flohé (Aachen)
Weibliche Jugend A:
1. Helene Wolf (Hamburg und Niederelbe)
2. Anne Hösel (Zittau)
3. Isabell Adolph (München-Oberland)
Männliche Jugend A:
1. Alexander Averdunk (München-Oberland)
2. Luis Gerhardt (Karlsruhe)
3. Mats Habermann (Frankenthal)

Die kompletten Ergebnisse finden sich unter www.digitalrock.de

Text: Christoph Gabrysch / Deutscher Alpenverein
Fotos: Deutscher Alpenverein / Vertical-Axis
Letzter Upload: 20.05.2014

Startseite