Boulderweltcup in Chongqing (China)
Jan Hojer und Monika Retschy unter den Top 5

Die Weltcups auf chinesischem Boden sind schon in den letzten Jahren für das deut-sche Team gut ausgegangen. Auch im Wettkampf am vergangenen Wochenende in Chongqing konnte das deutsche Team wieder punkten. Monika Retschy (DAV München - Oberland) landete auf einem hervorragenden fünften Platz, Jan Hojer (DAV Frank-furt/Main), der letztjährige Weltcup-Gesamt-Sieger, wurde Vierter.

Bisher bestes Ergebnis für Monika Retschy

Da weniger Teilnehmerinnen als sonst an den Start gingen, gab es bei diesem BWC nur eine Damen-Qualifikationsrunde. Favoritin Alex Puccio (USA) zog sich beim Boulderweltcup in Vail einen Kreuzbandriss zu, die Österreicherin Anna Stöhr verletzte sich ebenfalls in Vail am Finger und fällt auch für die nächsten Wettkämpfe aus. Welt-meisterin Juliane Wurm ist zum Glück unverletzt, setzt aber die beiden China-Weltcups zugunsten ihres Medizinstudiums aus. Mit Stars wie Akiyo Noguchi (JPN), der letztjäh-rigen Weltcup-Gesamt-Siegerin, Shauna Coxsey (GBR) und Miho Nonaka (JPN) fehlte es Monika Retschy aber dennoch nicht an starken Konkurrentinnen. Mit ihrem fünften Platz fuhr die Münchnerin ihre bisher beste Platzierung bei einem Weltcup ein. Ein Platz auf dem Podium könnte in dieser Saison noch drin sein!

Jan Hojer rockt das Halbfinale

Letztes Jahr hatte Jan Hojer beide Weltcups in China gewonnen und konnte sich am Ende den Gesamt-Weltcup-Sieg holen. Ganz so erfolgreich lief der Wettkampf am ver-gangenen Wochenende für ihn nicht, mit Rang vier verpasste er das Treppchen knapp. Dabei dominierte er das Starterfeld noch im Halbfinale. Mühelos kletterte er jeden der vier Halbfinalboulder im ersten Versuch und zog damit souverän auf Rang eins ins Fi-nale ein. Leider konnte er die Spitzenposition nicht bis zuletzt verteidigen und musste sich am Ende mit einem vierten Platz zufrieden geben. Auch Mathias Conrad (DAV Zweibrücken) ging in Chongqing an den Start. Er schaffte es leider nicht ins Halbfinale der besten 20 und belegte Platz 31

Nächster Boulderweltcup in Haiyang (China)

Bereits nächstes Wochenende geht es in China weiter mit dem vierten und vorletzten Weltcup-Stopp in Haiyang, bevor am 14./15. August das große Finale in München stattfindet

Aktuelle Infos und Livestream zum Wettkampf in Haiyang:
alpenverein.de/wettkampf
facebook.com/deutscher.alpenverein.dav
twitter.com/DAV_Alpenverein
Links zum Livestream: Halbfinale und Finale

Ergebnisse Boulder Worldcup Chongqing (China):
Damen

1. Akiyo Noguchi (JPN)
2. Miho Nonaka (JPN)
3. Shauna Coxsey (GBR)
5. Monika Retschy (DAV München - Oberland)
Herren
1. Sean McColl (CAN)
2. Jongwon Chon (KOR)
3. Tsukuro Hori (JPN)
4. Jan Hojer (DAV Frankfurt/Main)
31. Mathias Conrad (DAV Zweibrücken)

Die Deutsche Nationalmannschaft Bouldern wird umfangreich von EDELRID ausgestattet.

Bericht: Deutscher Alpenverein / Thomas Bucher
Foto: (c) Heiko Wilhelm
Letzter Upload: 22.06.2015

Startseite