Offene NRW-Landesmeisterschaft 2014
- Bouldern 2 -
Ausschreibung

Termin: Sa., 10. Mai 2014
Austragungsort:    Bonn (Boulders Habitat )
Veranstalter: DAV Landesverband NRW
Ausrichter: Boulders Habitat & DAV Sektion Bonn
Organisatorische Leitung:  Sascha Podeiko
DAV-Delegierte: Birgitta Plück
Jury-Präsident:  Markus Zöll
DAV-Schiedsrichter: Peter Plück
DAV-Schiri-Praktikantin: Svetlana Naundorf
Routenbauer: Lars Bell, Bastian Ohligs
Ergebnisdienst:
Klaus Hogrebe
Moderation
Thomas Bergfeld

Wettkampfklassen:

Damen und Herren  Jahrgänge 1998 und älter
Jugend B (weibl.  & männl.)   Jahrgänge 1999, 2000, 2001, 2002

geplanter zeitlicher Ablauf:

8.00 – 9.00 Uhr
Registrierung
9.15 – 9.30 Uhr
Begrüßung und Technical Meeting
9.30 – 14.00 Uhr
Qualifikation Jugend B
Qualifikation Damen und Herren
Mittagspause
15.00 Uhr
Isolationsschluss Finale Jugend B
15.30 Uhr
Finale Jugend B
4 Boulder à 5’ (Intervallmodus)
17.00 Uhr
Isolationsschluss Finale Damen & Herren
17.45 Uhr
Finale der Damen & Herren
4 Boulder à 4+´ (Internationaler Modus)
ca. 19.45 Uhr:
Siegerehrung

Anmeldungen können bis zum 7. Mai (20:00 Uhr) erfolgen bei:
Klaus Hogrebe – Pappelweg 8 a – 59302 Oelde – Tel: 02522 961 444
klaus@sportklettern-nr.de
oder am besten hier über das Internet:

[ Meldeliste ]
Keine Nachmeldungen vor Ort!

Startgeld:
15,00 €, Barzahlung am Wettkampftag!
Das Startgeld umfasst die Kosten für die Organisation und Wettkämpferbuffet.
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Urkunde.

T-Shirt:
Bitte unbedingt die T-Shirts dieser Saison wieder mitbringen! Erststarter erhalten kostenfrei ein Shirt, das bei allen weiteren Wettkämpfen der Saison disziplinübergreifend zu tragen ist. Sollte ein weiteres Shirt benötigt werden, kostet dieses 5 €!

Hinweis zur Registration:
Wettkämpfer, die es aufgrund von Staus, Verspätungen oder unvorhersehbaren Ereignissen nicht rechtzeitig zur Registration schaffen, melden sich bei Klaus Hogrebe unter 0171 4787044.

Wettkampfreglement (gekürzte Fassung):

  • Grundlage: Nationales Regelwerk Klettern.
  • Startberechtigt für die offene NRW-Landesmeisterschaft sind grundsätzlich DAV-Mitglieder. Mitglieder der alpinen Verbände des benachbarten Auslands sind den Teilnehmern aus anderen Bundesländern gleichgestellt.
  • Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb ist die Nationale Kletterlizenz. Eine Tageslizenz kann nicht ausgestellt werden!
  • Der Wettkampf besteht aus zwei Runden: Qualifikation und Finale.
  • Jeder Boulder hat eine vordefinierte Startposition, von der aus alle Versuche gestartet werden müssen.

Qualifikation:

  • Alle Starter einer Klasse klettern in der offenen Qualifikationsrunde in der festgesetzten Gesamtzeit maximal 20 Boulderprobleme. Für jedes Problem stehen beliebig viele Versuche zur Verfügung. Die Versuche können innerhalb der zur Verfügung stehenden Zeit gemacht werden, sie müssen nicht direkt hintereinander erfolgen.
  • Gestartet wird gemeinsam in den männlichen und weiblichen Klassen auf denselben Bouldern, nur die Auswertung erfolgt getrennt.
  • Gewertet werden nur erfolgreiche "TOP"-Versuche.
  • Für jeden Boulder stehen 1000 Punkte zur Verfügung. Sie werden aufgeteilt auf alle Teilnehmer, die den jeweiligen Boulder getopt haben (Beispiel: wenn ein Boulder von 20 Teilnehmern gelöst wird, bekommt jeder von ihnen 1000 : 20 = 50 Punkte für diesen Boulder).
  • Die 15 punktbesten Boulder gehen in die Wertung ein.
  • Nach Abgabe der Laufkarte können keine weiteren Boulder versucht werden.

Finale:

  • Das Jugendfinale findet im Intervallmodus statt, die Finalquote beträgt 10 (bei weniger als 20 Startern 6).
  • Das Finale der Damen und Herren findet im internationalen Modus statt, die Finalquote beträgt 6.
Im Rahmen dieser Veranstaltung können Dopingkontrollen durchgeführt werden. Diese Dopingkontrollen werden auf der Grundlage der Anti-Doping-Ordnung des Deutschen Alpenvereins durch die NADA Bonn durchgeführt.
Während des gesamten Wettkampfes (Wettkampfwand und Isolation) gelten die allgemein anerkannten Kletterregeln. Insbesondere beim Bouldern in der Isolation ist auf gegenseitige Rücksichtnahme zu achten.
Der/Die Athlet/Athletin erkennt die Wettkampfbestimmungen des DAV und Regeln laut Ausschreibung an und bestätigt, keinerlei Rechtsansprüche und Forderungen an den Veranstalter/ Ausrichter und dessen Mitarbeiter oder Beauftragte zu stellen, sofern nicht Haftpflicht-Versicherungsansprüche bestehen. Der/Die Athlet/Athletin nimmt an der Veranstaltung auf eigenes Risiko teil.

Anfahrt


Boulders Habitat
Siemensstraße 20
53121 Bonn

Startseite