Überraschungssieg für Simon Plum beim NRW-Cup
im Klettermassiv in Düsseldorf

Das neue Konzept des NRW Landesverbands des DAV ging auch im Klettermassiv voll auf: Knapp 100 teils ambitionierte und leistungssportorientierte, teils breitensportorientierte Teilnehmer fielen einem Bienenschwarm gleich am letzten Samstag, dem 16.08.08, in die Düsseldorfer Kletterhalle ein, um sich beim 2. NRW Cup der Saison 2008 für die diesjährige Landesmeisterschaft zu qualifizieren oder beim Jedermann Cup einfach nur Freude am gemeinsamen „Wett“-Klettern zu haben.
Gaby Siegel und Lars Kuhlmann vom Klettermassiv, vor allem aber Peter Kreutz von der Sektion Krefeld hatten in den Tagen zuvor fleißig organisiert, bis hin zu leckerem Kuchen, Bratwürstchen und Kartoffelsalat, so dass auch für das leibliche Wohl der Kletterer und Zuschauer perfekt gesorgt war. Juliane Wurm, Jonas und insbesondere Tim Baumann lieferten abwechslungsreiche, wenn auch vielleicht einen Tick zu leichte Qualirouten mit vielen Gleichständen, so dass die Entscheidungen des Tages in den Finalrouten fielen.
Durften sich die Jedermänner bis in den Nachmittag hinein an den 10 Seilrouten, der Speedroute, dem Boulderkreisel, dem High Jump, der Möglichst-Wenig-Züge-Route oder der Route „ohne Hände“ austoben, so hieß es für die NRW Cupler, die sich nach ihren 3 Qualirouten für die Finals qualifiziert hatten: Ab in die Iso!
Spannend wurde es anschließend bereits bei den Jüngsten, der Jugend C: Ganz knapp siegte schließlich Ana Tiripa (Rheinland-Köln) vor Charlotte von Chamier (Münster) und Mara Rupprecht (Krefeld), bei den C-Jungen konnte sich Simon Ritter (Barmen) deutlich vor Joshua Leyendecker (Wuppertal) und Marcel Braun (Aachen) den Sieg holen.
Die bereits EYS-erfahrene Katharina von Chamier (Münster) sicherte sich mit der einzigen Top-Begehung in der Mädels-Finalroute den Sieg vor Miriam Vergien (Krefeld) und Lea Wickord (Koblenz), während bei den A-Mädels der Sieg ins NRW-benachbarte Koblenz ging: Laura Gürtler vor Viola Jürgens (Münster) und Jeanne Gräber (Krefeld), so hieß am Ende die Reihenfolge.
Erst im Superfinale musste sich Jan Nauber (Beckum) dem an diesem Tag überragend kletternden Leo Eggenwirth (Bielefeld) bei der männlichen Jugend B geschlagen geben, der eine souveräne Top-Begehung in seiner Superfinaltour (der Damen-Finalroute) hinlegte, Platz 3 eroberte sich Lukas Baumann (Wuppertal).
Überragender Sieger bei den A-Jungen wurde Matthias Götting-Boller (Siegen), der in der Jungen-Finalroute für die einzige Top-Begehung des Tages sorgte. Platz 2 teilten sich Simon Plum (Aachen) und Sören Kreutz (Krefeld).
Einen spannenden Fight lieferten sich Birte Loichen (Koblenz) und Denise Plück (Rheinland-Köln) im Damenfinale. Beide lieferten eine souveräne Top-Begehung in der etwas leicht geratenen Damentour und mussten ins Superfinale, das in der mit Schwierigkeiten (Sprung, harte Boulderstellen…) gespickten Herren-Finalroute ausgetragen wurde. Hier wuchs Denise quasi über sich hinaus, meisterte den Sprung souverän, hielt unter tosendem Applaus der begeisterten Zuschauer den weiten Zug zum Fingerloch und holte sich schließlich den Tagessieg.
Im abschließenden Herrenfinale siegte ganz knapp und ganz überraschend der nach Krankheit und Verletzung wieder erstarkte Simon Plum (Aachen), dem der Zug über die Dachkante vor dem abschließendem Quergang gelang, an dem Sören Kreutz (Krefeld) und Matthias Götting-Boller (Siegen) scheiterten, die sich somit den zweiten Platz teilten.
Bleibt nur allen zu gratulieren, die sich für die Landesmeisterschaft Anfang Dezember in Chorweiler qualifizieren konnten, die Leistungen in allen Altersklassen und die eng beieinander liegenden Besten in den einzelnen Klassen lassen auf einen spannenden Wettkampf zum Abschluss der Saison 2008 hoffen.
Ein besonderes Dankeschön geht an alle fleißigen Helfer, die einen der in diesem Sommer seltenen Sonnentage in den Dienst des Klettersports stellten.

Burgi Beste
Fotos: Klaus Hogrebe

Ergebnisse:
letztes Upload 17.08.08
© DAV Landesverband NRW (Ref. Sportklettern)

Startseite