Offene NRW-Landesmeisterschaft 2017
zugleich 2. Qualifikationswettkampf zur WDM*
- Bouldern -
Ausschreibung

Termin: Sa., 11. Februar 2017
Austragungsort:   

Köln (Stuntwerk)

Veranstalter: DAV Landesverband NRW
Ausrichter: Stuntwerk Köln
DAV Landesverband NRW
Organisatorische Leitung:  Florian Schiffer
DAV-Delegierte: Birgitta Plück
Jury-Präsident:  Peter Plück
DAV-Schiedsrichter: Markus Zöll & Svetlana Naundorf
Routenbauer: Lars Bell (CRB), Manuel Wiegel
Ergebnisdienst:
Klaus & Stefan Hogrebe, Marcel Braun
Moderator:
Götz Wiechmann

Wettkampfklassen:

Damen und Herren (mit Jugend A*)  Jahrgänge 2001 und älter
Jugend B (weibl. & männl.)   Jahrgänge 2002, 2003
Jugend C (weibl. & männl.)   Jahrgänge 2004, 2005
* Die Wertungen der Jugend A (Jg.2000/2001) werden aus der Damen-/Herren-Wertung extrahiert.

geplanter zeitlicher Ablauf:

8:15 – 9:00 Uhr
Registrierung
9:15 – 9:30 Uhr
Begrüßung und Technical Meeting
9:30 – 12:00 Uhr
Qualifikation Jugend B/C
9:30 – 13:00 Uhr
Qualifikation Damen/Herren
13:00 Uhr
Isolationsöffnung Finale Jugend C / B
13:15 Uhr
Isolationsschluss Finale Jugend C / B
14:15 Uhr
Finale Jugend C, anschl. Jugend B
4 Boulder à 5’ (Intervallmodus)
16:20 Uhr
Isolationsöffnung Damen & Herren
16:30 Uhr
Isolationsschluss Finale Damen & Herren
17:30 Uhr
Finale der Damen & Herren
4 Boulder à 5’ (Intervallmodus)
im Anschluss
Siegerehrung

Anmeldungen können bis zum 6. Februar (21:00 Uhr) erfolgen bei:
Klaus Hogrebe – Bismarckstr. 14 – 59302 Oelde – Tel: 02522 961 444
klaus@sportklettern-nrw.de
oder am besten hier über das Internet:

[ Meldeliste ]
Keine Nachmeldungen vor Ort!

Die Athleten sind verpflichtet auf www.digitalrock.de zu prüfen ob sie gemeldet wurden.
Hier können auch die Ergebnisse am Wettkampftag online verfolgt werden.

Startgeld:
15,00 €, Barzahlung am Wettkampftag!
Das Startgeld umfasst die Kosten für die Organisation und Sportlerbuffet.
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Urkunde.

T-Shirt:
Die Starter tragen nach Möglichkeit das Wettkampf-T-Shirt ihres Landesverbandes. Ein Start ohne T-Shirt ist nicht zulässig.
Starter aus NRW, die noch kein Shirt haben, können es für 15,- € auf dem Wettkampf erwerben. Es kann dann bei allen weiteren Wettkämpfen der Saison bei Landes-, westdeutschen und nationalen Meisterschaften disziplinübergreifend getragen werden..

Hinweis zur Registration:
Wettkämpfer, die es aufgrund von Staus, Verspätungen oder unvorhersehbaren Ereignissen nicht rechtzeitig zur Registration schaffen, melden sich beim Delegate 0178 4130462.

Wettkampfreglement (gekürzte Fassung):

  • Grundlage: Nationales Regelwerk Klettern.
  • Startberechtigt für die offene NRW-Landesmeisterschaft sind grundsätzlich DAV-Mitglieder. Mitglieder der alpinen Verbände des benachbarten Auslands sind den Teilnehmern aus anderen Bundesländern gleichgestellt.
  • Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb ist die Nationale Kletterlizenz (Antragsformular).
  • Der Wettkampf besteht aus zwei Runden: Qualifikation und Finale.

Qualifikation:

  • In der Qualifikationsrunde im offenen Modus gibt es für jede Altersklasse 6 Boulder mit jeweils max. 4 Versuchen.

Finale:

  • Das Jugendfinale findet im Intervallmodus statt, die Finalquote beträgt 10 (bei weniger als 20 Startern 6).
  • Das Finale der Damen und Herren findet im Intervallmodus statt, die Finalquote beträgt 10 (bei weniger als 20 Startern 6).

Die Wettkämpfer dürfen ab Donnerstag, den 09.02.2016 die Halle nicht mehr betreten!

Für die Landeswertung NRW werden Ergebnislisten aus den bestehenden Ergebnissen herausgezogen. Bei weniger als 4 Startern werden in der betroffenen Startklasse keine Titel und keine Ranglistenpunkte vergeben.

Im Rahmen dieser Veranstaltung können Dopingkontrollen durchgeführt werden. Diese Dopingkontrollen werden auf der Grundlage der Anti-Doping-Ordnung des Deutschen Alpenvereins durch die NADA Bonn durchgeführt.

Während des gesamten Wettkampfes (Wettkampfwand und Isolation) gelten die allgemein anerkannten Kletterregeln. Insbesondere beim Bouldern in der Isolation ist auf gegenseitige Rücksichtnahme zu achten. Der/Die Athlet/Athletin erkennt die Wettkampfbestimmungen des DAV und Regeln laut Ausschreibung an und bestätigt, keinerlei Rechtsansprüche und Forderungen an den Veranstalter/ Ausrichter und dessen Mitarbeiter oder Beauftragte zu stellen, sofern nicht Haftpflicht-Versicherungsansprüche bestehen. Der/Die Athlet/Athletin nimmt an der Veranstaltung auf eigenes Risiko teil.

* Neu ab 2017: [ neue Wettkampfstruktur! ]
Über die NRW-Landesmeisterschaft können sich die Starter Hessen, NRW, RLP und dem Saarland für die Westdeutsche Meisterschaft qualifizieren: Der/die jeweilige Landesmeister/in in den Altersklassen Damen/Herren, Jugend A und Jugend B ist automatisch für die Westdeutsche Meisterschaft gesetzt, nachfolgend platzierte Athleten können sich noch durch die Teilnahme an den Landesmeisterschaften in Hessen und RLP qualifizieren (1 Streichresultat). Von der Jugend C wird nur der Jahrgang 2004 für die Qualifizierung zur WDM berücksichtigt.
Starter aus den vorgenannten Landesverbänden in den Klassen Damen und Herren können sich ausschließlich über die Westdeutsche Meisterschaft für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren.

Anfahrt


Stuntwerk Köln GmbH
Schanzenstr. 6-20
51063 Köln

Startseite