Wechsel in der Führungsebene des Deutschen Alpenvereins
Olaf Tabor wird neuer Hauptgeschäftsführer des DAV

MÜNCHEN. – Ab 1. September 2012 hat der Deutsche Alpenverein einen neuen Hauptgeschäftsführer: Olaf Tabor tritt die Nachfolge von Thomas Urban an, der den Verband zum 31. März 2012 verlassen hat. Entsprechend der DAV Satzung lag die Entscheidung über die Nachbesetzung beim Verbandsrat des DAV. Das Gremium wählte den gebürtigen Amerikaner am vergangenen Samstag, 21. April, einstimmig zum neuen Hauptgeschäftsführer.

Olaf Tabor ist derzeit in vergleichbarer Position als Generalsekretär des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (ADH) mit Sitz in Darmstadt tätig. Der DAV gewinnt mit ihm jemanden, der neun Jahre Erfahrung in der Leitung der Geschäftsstelle eines Sportverbandes hat. Darüber hinaus ähneln sich die Herausforderungen in der Führung beider Verbände in vielerlei Hinsicht: Hier wie dort kommen unterschiedliche portdisziplinen unter einem Dach zusammen. Und hier wie dort gilt es, im Spannungsfeld unterschiedlicher Organisationen und Interessensgruppen zu agieren. Dass Olaf Tabor diese Herausforderungen meistern kann, zeigen seine Leistungen beim ADH: In seinen neun Jahren als Generalsekretär hat er insbesondere im Bereich der Lobbyarbeit auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene sehr viel vorangebracht.

Olaf Tabor ist 41 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Als aktiver Skifahrer und Wildwassersportler bringt er die nötige Leidenschaft für die Berge und die Natur mit, um den größten Bergsport- und Umweltschutzverband der Welt zu führen. Der DAV freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit ab Herbst 2012.


Startseite